Vindo Decklack 0,75 L


Vindo Decklack 0,75 L

Auf Lager
innerhalb 4 Tagen lieferbar

31,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Technisches Merkblatt VINDO - Decklack Nr. 629 Anwendungsbereich Im Innen- und Außenbereich, für Holz und Metall, nach Untergrundvorbehandlung mit LIVOS - Produkten. Auch für Heizkörper. Nicht auf Fußböden, Treppen, etc. Eigenschaften Guter Verlauf und hohe Ergiebigkeit. Nach 3 Aufträgen und Durchtrocknung wetterbeständig, elastisch. Glänzend. Nach DIN 53 160 speichel- und schweißecht. Geprüft nach DIN EN 71, Teil 3. Volldeklaration Je nach Farbton: Leinöl-Standöl-Naturharzester, Isoaliphate, Mineralpigmente, Kreide, Rizinen-Standöl, Leinöl-Holzöl-Standöl, Titandioxid, Leinöl-Standöl, Kieselsäure, Orangenöl, Tonerde, Bariumsulfat (ausschließlich bei den Farbtönen Ultramarinblau und Bauernblau), Pineoil, Zitronenöl, Sojalecithin, dehydrierter Aminozucker, Ethanol und bleifreie Trockenstoffe (Ca, Co, Zr). Enthält kein Biozid. Farbtöne 011 Ocker 081 Umbra gebrannt 124 Bauernblau 041 Englisch Rot 101 Schwarz 128 Capriblau (nur für innen) 051 Persisch Rot 111 Grün 201 Weiß 071 Umbra natur 121 Ultramarinblau 212 Lichtgrau Farbtöne sind untereinander mischbar. Verarbeitung Gut aufrühren, gegebenenfalls vorhandene Haut entfernen. Durch sparsames Streichen, Spritzen oder Rollen, bei Temperaturen über 15°C und geringer Luftfeuchtigkeit. Decklacke in Bauernblau und Capriblau auch während der Verarbeitung häufiger umrühren, ca. 10 Minuten nach dem Auftrag und dem Antrocknen nachstreichen, hinsichtlich optimaler Pigmentverteilung. Probeflächen anlegen! Zum Spritzen: 5 - 10 % SVALOS - Verdünnung Nr. 222 oder SVALOS — Tauch- und Spritzverdünnung Nr. 293. Verbrauch Durch Probeauftrag zu ermitteln. 1 l reicht für ca. 15 - 25 m2 pro Anstrich, d.h. 50 ml/m². Je nach Saugfähigkeit und Oberflächenbeschaffenheit des Untergrundes auch erheblich weniger. Die Trockenfilmstärke des einzelnen Anstrichs darf 30 μm nicht überschreiten. Reinigung Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit SVALOS - Verdünnung Nr. 222 oder LEVO - Pinselreiniger Nr. 997. Trockenzeit Bei 23°C und 50 % rel. Luftfeuchte: staubtrocken nach ca. 12 Stunden. Bei höheren Temperaturen kürzere Trockenzeiten beachten. Bei niedrigeren Temperaturen und höherer Luftfeuchte längere Trockenzeiten beachten. Jeder Anstrich ist überstreichbar nach 24 - 48 Stunden, Gesamtanstrich ist nach ca. 6 - 7 Tagen durchgehärtet. Dichte 1,0 - 1,3 g/ml je nach Farbton. Hinweise Nach Verarbeitung für ausreichend Lüftung sorgen. Mit VINDO - Decklack Nr. 629 getränkte Arbeitsmaterialien, wie z. B. Putzlappen, Polierpads, Schwämme, Schleifstäube etc. mit nicht durchgetrocknetem Öl luftdicht in Metallbehälter oder in Wasser aufbewahren und entsorgen, da sonst Selbstentzündungsgefahr aufgrund des Pflanzenölgehaltes. Das Produkt an sich ist nicht selbstentzündlich. Enthält Limonen, Holzöl und Kobalt (2+) Salze. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. S 62 Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder dieses Etikett vorzeigen. Entsorgung Gemäß den örtlichen, behördlichen Vorschriften. Eingetrocknete Produktreste können als Hausmüll entsorgt werden. Gebinde 0,125 l; 0,375 l; 0,75 l; 2,5 l; 5 l; 30 l. Lagerung Kühl, trocken. Ungeöffnet mindestens 3 Jahre. Anbruchgebinde gut verschließen und in kleinere Gebinde umfüllen, um Luftüberstand zu minimieren. LIVOS Pflanzenchemie D - 29568 Wieren · Tel. 0 58 25 / 88 - 0 · Fax 88 60 · www.livos.de · info@livos.de Verarbeitungshinweise VINDO - Decklack Nr. 629 Unbehandeltes Holz, Untergrund muss trocken (Holzfeuchte unter 15 %), fest, fett-, harz- und staubfrei sein. außen 1. Löcher mit geeignetem Material füllen, z. B. Spachtel für Alkydharzlacke. 2. Grundierung mit ADAO - Imprägniergrund Nr. 259, für Eiche LINUS - Grundieröl Nr. 233. 3. 3 Anstriche mit VINDO - Decklack Nr. 629 in einem Zeitraum von 4 Wochen. Unbehandeltes Holz, Untergrund muss trocken (Holzfeuchte unter 15 %), fest, fett-, harz- und staubfrei sein. innen 1. Löcher mit geeignetem Material füllen, z. B. Spachtel für Alkydharzlacke, fein spachteln mit ANAVO - Porenfüller Nr. 628. Nach der Durchhärtung schleifen und entstauben. 2. Grundanstrich mit MENOS - Vorstreichfarbe Nr. 626. 3. 2 - 3 Anstriche mit VINDO - Decklack Nr. 629. Metall innen (vollständig entrostet) 1. Zweimaliger Grundanstrich mit DURO - Rostschutzfarbe Nr. 623 2. 2 — 3 Anstriche VINDO- Decklack Nr. 629 Metall außen (vollständig entrostet) 1. Zweimaliger Grundanstrich mit DURO - Rostschutzfarbe Nr. 623 2. 3 Aufträge VINDO - Decklack Nr. 629 in einem Zeitraum von 4 Wochen. Renovierung Intakte mit VINDO behandelte Oberflächen von Schmutz befreien sowie grau bis schwärzliche Schleier mit GLOUROS - Reiniger Nr. 1806 und Bürste oder Hochdruckreiniger entfernen, anschleifen (Rauheit beseitigen) und mit einem Anstrich behandeln. Nicht intakte Altanstriche müssen vollständig entfernt werden. Anstrichaufbau: wie unbehandelter Untergrund. Hinweise VINDO - Decklack Nr. 629 enthält wenig Lösemittel, deshalb Hautbildung möglich, vor Gebrauch entfernen. Trocknungsverzögerung bei zu dickschichtigem Auftrag. Wenn der Lackfilm einfach abgeschoben werden kann, wurde viel zu viel Material aufgetragen. Nach dem 1. Auftrag muss der Untergrund noch zu sehen sein. Bei den Farbtönen Weiß und Lichtgrau sind bei geringem Lichteinfall starke Vergilbungen möglich. VINDO - Decklack Nr. 629 enthält keine Fungizide, bei sägerauem Holz besteht Gefahr der schnellen Pilzbildung. Das Auftreten ist abhängig von Rauhigkeit der Oberfläche, Himmelrichtungen, Wetterseite, Feuchtigkeit, Bewuchsdichte usw. Eventuell sich bildender Pilzbefall soll entfernt werden. Tropische Holzarten wie Merbau, Afzelia, Jatoba, echtes Mahagoni, aber auch einheimische Eiche sollen wegen möglicher Verfärbungen durch Inhaltsstoffe nicht mit VINDO - Decklack Weiß gestrichen werden. Auf Bücherregale und Fensterbänke sehr dünn streichen und mindestens 4 Wochen durchhärten lassen, bis mit Büchern bzw. Blumen belastet wird. Vergilbung unter Büchern etc. möglich. Bei neuen Fenstern sollen die Fensterfalze nach der Grundierung nur einmal mit VINDO gestrichen werden. Silikonmasse erst nach völliger Durchtrocknung des Anstrichs einsetzen und nicht mit VINDO überstreichen. Leinölkitt ist nach 1 Woche überstreichbar. Alle Angaben sind Ergebnisse langjähriger Forschung und praktischer Erprobung. Sie stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse. Mit dem Erscheinen einer Neuauflage verliert dieses Merkblatt seine Gültigkeit. Das Merkblatt dient der Information und Beratung. Rechtsverbindlichkeiten können daraus nicht abgeleitet werden. Im Zweifelsfalle bitte Rückfragen beim Händler, Großhändler oder Hersteller. Juli 2011
Diese Kategorie durchsuchen: Livos Naturfarben